Sitemap | Kontakt | Impressum| Datenschutzerklärung

Anerkannte UNESCO-Projektschule
Friedrichstraße 70   73430 Aalen
Tel. (07361) 9560-3   Fax (07361) 9560-50
E-Mail: info@thgaalen.de,   Web: www.thgaalen.de
UNESCO

Die Musikensembles des Theodor-Heuss-Gymnasiums begeistern mit ihrem Sommerkonzert

Wegen des unbeständigen Wetters fand das diesjährige Sommerkonzert der Musikensembles des THG nicht wie geplant im Innenhof der Schule, sondern im ersten Stock des Schulgebäudes statt. Doch auch hier boten die musizierenden Schüler*innen und Lehrer*innen den sehr zahlreich erschienen Gästen ein abwechslungsreiches musikalisches Programm.

Die THG-BigBand
das Blasorchester des THG
Der Schulchor.
Stefanie Mader und der Oberstufenchor.
Bildnummer 5

Besonders den jungen Streicherinnen, die von Katja Vetter angeleitet und begleitet wurden, kam die Akustik im Schulhaus eher entgegen. Mit ihrer beschwingten Darbietung der „Drei deutschen Tänze“ von Franz Schubert oder dem „Kangaroo-Boogie“ von Alfred Pfortner bildeten sie einen gelungenen Auftakt zu den verschiedenen musikalischen Beiträgen.

Der THG-Oberstufenchor hatte sich nach den Ausführungen ihrer Leiterin Stephanie Mader in den letzten Monaten intensiv mit der Vielfalt der Filmmusik beschäftigt, die sich dann wie ein roter Faden durch das weitere Konzert zog. Mit der „Hymne à la Nuit“ von Jean Philippe Rameau und Jose Basalo aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ oder dem Stück „Bohemian Rhapsody“ von Queen zeigten die Oberstufenschüler die ganze Bandbreite ihres Könnens. Überzeugend ist es Stephanie Mader dabei gelungen, auch den männlichen Stimmen des Chores Raum zu geben, um ihr Talent unter Beweis zu stellen, was auch vom Publikum mit einem kräftigen Applaus belohnt wurde.

Im Anschluss nahm der große Schulchor Aufstellung und begeisterte die Zuhörerinnen und Zuhörer ebenfalls mit bekannten Filmmelodien. Bei dem „Chim-Chim-Cheree“ aus „Marry Poppins“ oder den Liedern „Sanft weht ein Hauch überm Meer“ sowie „Papierflieger“ wiederum aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ zeigte sich vor allem das hervorragende Zusammenspiel von Chor und Solistinnen, die eindrucksvoll ihr Gesangstalent unter Beweis stellten. Die Sänger*innen wurden bei allen Liedern von Ferdinand Krannich und Kerstin Freimann am Klavier souverän und makellos begleitet.

Nach einer kurzen Umbaupause eröffneten die Mitglieder der THG Big Band ihren Auftritt mit dem stimmungsvollen „Strike Up The Band“ von George und Ira Gershwin. Der Big Band gelang es unter der Leitung von Sebastian Hahn mit ihrer lebendigen Interpretation des „Jailhouse Rock“ das Publikum mitzureißen, das die Darbietungen der jungen Musikerinnen und Musiker durch Zwischenapplaus würdigte. Mit dem „Star Wars Medley“ und dem letzten Stück „On Broadway“ knüpfte die Big Band wieder an das Filmthema an und sorgte für den einen oder anderen Ohrwurm.

Als letzter Programmpunkt unterhielt das von Hans-Ulrich Wezstein geleitete Blasorchester ebenfalls mit bekannten Filmmelodien. Den Auftakt bildete das getragene „My Country“ von Pavel Stanek. Mit „Ponte Vecchio“ von Satoshi Yagisawa und „You’re So Cool“ würdigte Wezstein nicht nur die Ausnahmetalente Michael Mauß am Saxophon und Leander Brune am Marimbaphon, sondern er bedankte sich auch bei allen musizierenden Abiturienten, die das THG und somit auch die Musikensembles am Ende des Schuljahres verlassen werden. Wie vielfältig das Repertoire des Blasorchesters ist, zeigte sich noch einmal eindrucksvoll in der abschließenden Darbietung der Suite „Die zwei Türme“ aus dem Film „Herr der Ringe“. Das rundum gelungene und höchst abwechslungsreiche Sommerkonzert wurde mit einem lang anhaltenden Beifall der anwesenden Gäste, Eltern, Geschwister, Schüler und Lehrer belohnt.